Januar 2017

Naturbrut von Hellroten Aras im Amazonas Park - Zuchtstation in der Schweiz


Haltung

 

Das Zuchtpaar, ist 13 Jahre alt und sie werden  in Innen- und Aussenvolieren gehalten.

Die Innenvoliere ist 40 m³ und die Aussenvoliere ist ebenfalls 40 m³. Auch im Winter bei Schnee und Kälte, haben die Vögel die Möglichkeit sich in die Aussenvoliere aufzuhalten. 

Dieses Paar bekommt immer mehrere Nistmöglichkeiten, sie haben somit die freie Auswahl sich für den geeigneten  Nistkasten zu entscheiden , in denen sie ihre Jungen aufziehen . Dies mit guten Erfolg, denn  seit 2006  ziehen sie jedes Jahr Ihre Kücken auf und das zu 100% Naturbrut.

 

 

 

Fütterung

 

Die Aras bekommen täglich eine Portion Körnerfutter, in zunehmenden Alter der Küken sogar öfter.

Hier bieten wir Ihnen die Deli Nature Mischung Pantanal an.

Diese Mischung enthalt 13% Nüsse (Paranüsse, Walnüsse) und ist angereichert mit extrudiertes Granulat. Diese variierte Mischung wird von diesen Vögeln sehr gut  angenommen.

 

 

 

Zusätzlich füttern wir auch das Eifutter für Großsittich / Papagei und das Früchtepaté von Deli Nature.

Beide Produkte sind gebrauchsfertig und enthalten 100% Naturhonig, was für einen guten Appetit sorgt. 

Die Elternvögel füttern ihre Jungen sehr gut

und die Entwicklung  der Jungen ist hervorragend.

Täglich bekommen die Aras auch noch frisches Obst und Gemüse, sie lieben in dieser Zeit besonders Karotten und fressen interessanterweise nur das Mark davon. Das Mark enthält weniger Carotin, der Saccharose - Gehalt ist niedriger und der Nitrat - Gehalt höher, wahrscheinlich vertragen es die Küken besser.

Während der Zuchtsaison wird alles noch angereichert mit einer Weich/Keimmischung. Hier verwenden wir die Mischung 33 – Keimfutter Großsittich und Papagei von Deli Nature. Diese Mischung mit Wicken und Linsen ist perfekt, weil die verschiedenen Körner alle die gleiche Grösse haben. Zusätzlich werden auch gekeimte Sonnenblumen angeboten.

 

 

 


Entwicklung der Jungvögel

 

Dieses Bild zeigt die Jungen im Alter von 13-16 Tage. Die Jungen sind noch Nackt und können den Kopf noch nicht hoch heben. Beim füttern nehmen die Elternvogel vorsichtig den Schnabel des Küken  und füttern sie mit schüttelnden Bewegungen.

 

Nach 27-30 Tage kommen die ersten Federn und die Jungen können den Kopf nun schon hoch halten. Die Nackenmuskeln ist jetzt stark genug.

 

 

 

Auf diesem Bild ist das Küken ca 37 Tage alt


43 Tage alt


48 und 53 Tage alt


In diesem Alter sind die Jungen schon gut befiedert und man erkennt jetzt die wunderschöne Färbung dieser Art.

 

 

 


 

Nach 69-71 Tage schauen die Jungen das erste Mal neugierig aus dem Nistkasten und es dauert nun auch nicht mehr lange bis sie diesen verlassen um begeistert die Voliere zu erkunden.

 

 

 


Nach 69-71 Tage schauen die Jungen das erste Mal  aus dem Nistkasten und es dauert nun auch nicht mehr lange bis sie diesen verlassen um neugierig die Voliere zu erkunden.

 

 

 

 

Mit 113 und 116 Tagen sind sie bereits futterfest und fressen die Deli Nature Mischung Pantanal.


Das sind  Erfahrungen der Naturbrut von Hellroten Aras im Amazonas Park -Zuchtstation in der Schweiz.